Mittwoch, 14. Juli 2010

stumme zeugen

auf hölzerner oberfläche
fahles sonnenlicht einfällt
in hell und dunkel dimensionierte welt
mancherorts
vereinzelt splitter
hoch aufgerichtet
gedankengitter
ein hauch menschlicher wärme zur rechten
weißes blatt anbei
die feder schwarz
fast eingetrocknet
tintenblutsspuren
krakelei
die schatten schreiten fort
stille fließt einher
das stück des lebens nicht bedacht
gedanke im raum ward unhaltbar
zartes gefühl leise verweht
das letzte wort kaum mehr belebt
auf hölzerner oberfläche
weißes blatt
verloren treibt umher
ein stuhl einsam nun im zeitenmeer
nur mancherorts
vereinzelt splitter
gleich stummen zeugen
aufrecht stehn

NHF-2003

Keine Kommentare: