Sonntag, 6. Juni 2010

das meer hängt an der wand

das meer hängt an der wand
und rauscht mir leise – gegenüber
am morgen grüße ich die möwen
und am abend schenke ich mir
einen schluck vom meer ins glas
dort schimmert es türkis und smaragdgrün
hält orangegoldene fischschuppen in der schwebe
zwischendurch schüttele ich das meer ein bisschen
und es gluckert dumpf wie eine flasche buttermilch
doch die meiste Zeit bin ich ganz still
beobachte wie das meer anthrazitfarbene wale wiegt
oder gehe in leuchtenden korallengärten spazieren
so grüßt mich mein meer
und flüstert vertraulich mir zu

NHF-2003

Keine Kommentare: