Donnerstag, 27. Mai 2010

Einstieg mit Proust

Nachdem ich meinen alten Blog nicht-gerade-fremd-artig erst mal eingeschmolzen habe und komplett umbauen werde, eröffne ich nun das Literaturhörnchen, um eigene Gedichte, aber auch diejenigen anderer Autoren und Autorinnen, Textauszüge meiner Lieblinge, Buchvorstellungen, diverse Listen und Übersichten, Verbindungen zwischen Literatur und Kunst und einiges mehr, vorstellen zu können.

Nach all den Vorarbeiten aber nun die Frage: Womit fange ich eigentlich an?

grübel, grübel, grübel

Ich entscheide mich für einen Textauszug von Proust als Einstimmung.

"In Wirklichkeit ist jeder Leser, wenn er liest, eigentlich der Leser seiner selbst. Das Werk des Schriftstellers ist lediglich eine Art von optischem Instrument, das der Autor dem Leser reicht, damit er erkennen möge, was er in sich selbst vielleicht sonst nicht hätte sehen können."

Marcel Proust – aus: Die wiedergefundene Zeit

Keine Kommentare: